Corporate News


DGAP-News: Godewind Immobilien AG / Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien

19.12.2018 / 10:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Godewind Immobilien AG erwirbt Büroimmobilie bei München zu einem Kaufpreis von EUR 30 Mio.

  • Büroimmobilie im Großraum München mit einer Gesamtmietfläche von rund 17.600 Quadratmetern
  • Leerstandsquote von etwa 51 Prozent eröffnet deutliches Wertsteigerungspotenzial
  • Verhandlungen zum Erwerb weiterer Objekte sollen in den nächsten Monaten abgeschlossen werden

Frankfurt am Main, 19. Dezember 2018 – Die Godewind Immobilien AG (ISIN: DE000A2G8XX3, Handelssymbol: GWD, Godewind), ein auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisiertes Immobilienunternehmen, hat im Großraum München im Rahmen eines “Asset Deals” eine Büroimmobilie zu einem Nettokaufpreis von EUR 30 Mio. oder EUR 1.703 pro Quadratmeter erworben. Die Immobilie liegt im Businesspark ExpoGate in Aschheim-Dornach direkt an der Stadtgrenze zu München. Sie umfasst eine Mietfläche von 17.612 Quadratmetern und verfügt über 263 PKW-Stellplätze. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zu München und einer optimalen Infrastruktur haben sich viele namhafte Konzerne in Aschheim-Dornach niedergelassen. Das Closing der Transaktion soll bis spätestens Ende Februar 2019 erfolgen.

Büroimmobilie mit signifikantem Wertsteigerungspotenzial
Entsprechend der Geschäftsstrategie von Godewind bietet die Immobilie ein signifikantes Wertsteigerungpotenzial. Die Leerstandsquote beträgt zurzeit ca. 51 Prozent und die Restmietlaufzeit (WALT) liegt bei durchschnittlich 3,9 Jahren. Die Nettokaltmiete beläuft sich auf aktuell rund EUR 1,1 Mio. bei einem aktuellen Vermietungstand von 49 Prozent. Die durchschnittliche Büromiete beträgt derzeit etwa EUR 9,90 pro Quadratmeter. Godewind beabsichtigt, die Kennziffern mit einem aktiven Asset Management deutlich zu steigern. Das Entwicklungspotenzial soll unter anderem durch Leerstandsabbau und Neuvermietungen gehoben werden. Die derzeitige Durchschnittsmiete liegt deutlich unter der aktuellen Marktmiete von ca. EUR 12,50 pro Quadratmeter für Büroflächen. Aufgrund des geplanten Leerstandsabbaus rechnet Godewind mit einer deutlichen Steigerung der Mieteinnahmen. Die jährlichen Mieterlöse sollen bis zum Jahr 2021 um rund 140 Prozent beziehungsweise auf EUR 2,6 Mio. gesteigert werden. Die “Funds from Operations” (FFO) vor “Overheads” würden sich auf ca. EUR 1,66 Mio. belaufen. Dies entspricht einer FFO-Rendite von rund 10 Prozent pro Jahr vor “Overheads”. Hier wirken sich zukünftig auch die steuerlichen Verlustvorträge der Godewind positiv aus.

Ausblick: Weitere Akquisitionen in der Pipeline
Eine Finanzierungsstruktur mit einem langfristigen “Net LTV” von ungefähr 50 Prozent wird in Kombination mit anderen, bereits erworbenen Immobilien kurzfristig zu attraktiven Konditionen angestrebt. Nach den bereits bisher erfolgten Akquisitionen mit einem Bruttoankaufsvolumen von knapp EUR 600 Mio. plant Godewind den Bestand an Gewerbeimmobilien zügig weiter auszubauen. Laufende Verhandlungen mit potenziellen Verkäufern sollen mit Mitteln aus den geplanten Finanzierungen innerhalb der nächsten Monate abgeschlossen werden.

Über Godewind Immobilien AG
Die Godewind Immobilien AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisiertes Immobilienunternehmen. Der Fokus der Gesellschaft liegt auf dem Aufbau eines attraktiven Immobilienportfolios mit dem Schwerpunkt auf Büroimmobilien. Als aktiver Portfolio- und Asset-Manager strebt Godewind eine nachhaltige Ertrags- und Einkommenssteigerung an, die durch das regelmäßige Heben von Wertschöpfungspotenzialen ergänzt wird. Aktuell hat die Godewind einen Büroimmobilienbestand von knapp EUR 600 Mio. aufgebaut. Mit Hilfe eines weitreichenden Netzwerks und durch wertsteigernde Akquisitionen soll so mittelfristig ein gewerbliches Immobilienportfolio von rund drei Milliarden Euro aufgebaut werden.

Basierend auf dem internen Portfolio- und Asset Management wird Godewind Gewerbeimmobilien kosteneffizient verwalten, langfristige Mietverträge abschließen und so den Unternehmenswert erhöhen. Die Gesellschaft verfügt über Verlustvorträge bei der Körperschaft- und Gewerbesteuer sowie über ein steuerliches Einlagekonto. Die Aktie der Godewind wird im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (XETRA) gehandelt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://www.covivio-office-ag.com

Kontakt Details

Investor Relations Kontakt
Gunnar Janssen
Godewind Immobilien AG
Telefon +49 69 271 397 3213
E-Mail g.janssen@godewind-ag.com

Presse Kontakt
Jan Hutterer
Kirchhoff Consult AG
Telefon +49 40 60 91 86 65
E-Mail godewind-ag@kirchhoff.de

Disclaimer:
Diese Mitteilung dient lediglich zu Informationszwecken und ist kein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung und keine Ankündigung eines bevorstehenden Angebots zum Verkauf oder zur Zeichnung oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung und keine Ankündigung einer bevorstehenden Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Stammaktien aus dem Grundkapital der Godewind Immobilien AG (die “Gesellschaft” und solche Aktien, die “Aktien”) in den Vereinigten Staaten von Amerika oder sonstigen Staaten, und soll auch nicht dahingehend verstanden werden.

Diese Veröffentlichung ist eine Anzeige. Die angebotenen Aktien wurden bereits verkauft.


19.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this